Geruchsneutralisation

Wie entstehen eigentlich Gerüche?

Gerüche können unangenehm riechen, oder wunderbar duften. Während wir von den schönen Dingen nicht genug bekommen, möchten wir schlechte Gerüche so schnell wie möglich los werden. 

Diese unangenehmen Gerüche entstehen in erster Linie aufgrund von chemischen Reaktionen. Bakterien bilden sich und setzen Moleküle frei, die für den schlechten Geruch sorgen. Unsere Nase nimmt die Moleküle auf und leitet die Information an das Gehirn weiter. Die vermittelte Botschaft ist dann :"Das riecht schlecht!"

Damit wir bestimmte Stoffe überhaupt riechen können, müssen diese Moleküle gasartig freigesetzt werden, was sich oft bereits durch die simple Beseitigung der ursächlichen Verschmutzung eindämmen lässt. 
Wenn sich jedoch die Moleküle tief in den Wertstoffporen absetzen, hat dies eine permanente Geruchsbelästigung trotz gründlichster Oberflächenreinigung zur Folge. In diesen Fällen ist eine technische Geruchsneutralisation so gut wie unausweichlich.

Starke Gerüche, wie zum Beispiel durch Fäulnisprozesse, unangenehme Gerüche in Messiwohnungen sowie Gerüche, hervorgerufen durch Tiere, Nikotin, Fäkalien oder Schimmelbildung, lassen sich effektiv durch eine professionelle Geruchsneutralisation entfernen. 

Wir bedienen uns bei der Geruchsneutralisation modernster Methoden um schnell und effektiv die Gerüche zu entfernen. 
Ein wirtschaftliches Verfahren, dass bei der Geruchsneutralisation und Schimmelpilzbekämpfung größte Wirksamkeit erzielt, ist das so sogenannte Fogging, bei dem Nebelgeräte eingesetzt werden um Gerüche und Schimmel zu bekämpfen. 

Geruchsneutralisation